Im Jahr 1985 hatte der Posaunenchor 15 aktive Mitglieder. Durch die unermüdliche  Arbeit von Ulrich Knothe konnte die Anzahl der Bläser/-innen auf über 20 erhöht  werden. Alle Bläser/-innen wurden von Herrn Knothe persönlich ausgebildet. Der  Posaunenchor kam in dieser Zeit auf bis zu 40 Einsätze pro Jahr. Ulrich Knothe  verstand es, dem Posaunenchor neue Akzente zu geben. So wurde das Repertoire  durch moderne und volkstümliche Blasmusik erweitert. Es kamen Schlagzeug und  große/kleine Trommel zum Einsatz.
Posaunenchor Bahrdorf
Chronik
 © 2011-2020 D. Knothe
Startseite Chronik Galerie Links Kontakt von 1965
Der Posaunenchor Bahrdorf wurde am  13. Februar 1965 im Pfarrsaal der ev.-  lutherischen Kirchengemeinde Bahrdorf  gegründet. Die Leitung übernahm der  damalige Landesposaunenwart Manfred  Glowatzki aus Wolfenbüttel. Pastor  Wolfgang Freytag und Heinz Lohse  konnten sechs Bläser aus Bahrdorf dazu  bewegen, an den Übungsabenden  teilzunehmen. 
Nach kurzer Zeit übernahm für ein Jahr Diakon Ekard Ludwig aus Velpke die Leitung des Chores. Danach leitete  Pastor Christoph Brinkmeier aus Saalsdorf den Chor. Es kamen neue Bläser dazu und es gingen verschiedene.  Der Posaunenchor nahm immer mehr an kirchlichen und kulturellen Veranstaltungen teil: 1967 Kirchenweihung  nach Renovierung in Bahrdorf, 1970 Fahrt nach Dänemark mit einem Festgottesdienst in Esbjerk, im selben Jahr  Orgeleinweihung mit Bläser-Orgel-Konzert in Saalsdorf, um nur einige Höhepunkte zu nennen. 
Nachdem Pastor Brinkmeier im Frühjahr 1971 Saalsdorf verlassen hatte, übernahm Ulrich Knothe, der 1969 in  Bahrdorf wohnhaft geworden war, den Posaunenchor. Ulrich Knothe hatte vorher den Süpplingenburger  Posaunenchor aufgebaut und geleitet. Unter seiner Leitung ging es dann im Frühjahr 1971 mit einem  Bläserkonzert voller Zuversicht weiter. In den darauf folgenden Jahren wurden die jährlichen Bläsergottesdienste  zu regelmäßigen Veranstaltungen. Zur Aufführung kamen  u.a. Solokonzerte für Klarinette, Posaune, Trompete  und Werke mit Paukenbegleitung. Gemeinsame Fahrten und Freizeiten führten u.a. nach Winnigstedt, Alt  Wallmoden/Harz, Bremerhaven, Erder/Weserbergland, Lübeck, Winterberg/Sauerland, Nürnberg, Tetenbüll,  Büsum, Trier, Potsdam und in viele andere schöne Gegenden und Städte. 
Nach fast 30-jähriger Leitung des Posaunenchores Bahrdorf und 45-jähriger Tätigkeit in  der Posaunenarbeit verstarb Ulrich Knothe im August 1999. 
In seinem Sinne wird die Posaunenarbeit in der Kirchengemeinde Bahrdorf weitergeführt. Die Leitung des  Chores übernahmen in Teamarbeit  Günter Perl und Dietmar Knothe. Es wurden wieder junge Bläser ausgebildet  und es konnten neue Instrumente angeschafft werden, wodurch der Klangcharakter des Chores verbessert  wurde. 
Die Chronik
Feste kirchliche Termine für den Posaunenchor sind Ostern, Himmelfahrt, Erntedankfest, Volkstrauertag, Advent,  Heiligabend und Konfirmationen. Hinzu kommen noch unregelmäßige Termine und andere Veranstaltungen wie  das Maibaumfest, Laternenumzüge, Weihnachtsmärkte und Ständchen zu den verschiedensten Anlässen. 
Am 15. März 2015 feierte der Posaunenchor Bahrdorf sein 50-jähriges Bestehen mit einem großen Festgottes-  dienst in der Kirche St. Stephanus zu Bahrdorf. Viele Gäste, ehemalige Bläserinnen und Bläser, Vertreter der  Posaunenchöre Vorsfelde und Groß Twülpstedt und Vertreter der örtlichen Vereine konnte der Posaunenchor in  der voll besetzten Kirche begrüßen. 
Der Posaunenchor gestaltete den Festgottesdienst musikalisch mit klassischen, modernen und traditionellen  Musikstücken. Die musikalische Leitung übernahm der Propsteikantor Paul-Gerhard Blüthner. Zur Aufführung  kamen u.a. das Coro Festivo von J.S. Bach, ein Preludio von T. Fünfgeld, Highland Cathedral von U. Roever/  M. Korb, Oh Happy Day und als Zugabe Yesterday von J. Lennon/P. McCartney. 
Die Begrüßung im Festgottesdienst übernahm Jörn Scherbanowitz vom Kirchenvorstand und die Predigt wurde  von Pfarrerin Sabine Kesting gehalten. Grußworte richteten aus: 
Propst Matthias Blümel für die Propstei Vorsfelde, Landesobmann Pfarrer Jens Paret für das Posaunenwerk  Braunschweig, Bürgermeister Heinz-Udo Liedtke für die Gemeinde Bahrdorf und Ortsbrandmeisterin Carola  Kehlau für die Freiwillige Feuerwehr und stellvertretend für alle Bahrdorfer Vereine: den Heimat- und  Kulturverein, den Schützenverein und den Sportverein. 
Jens Paret gratulierte dem Posaunenchor zum 50-jährigen Jubiläum und überreichte zu diesem Anlass eine  Urkunde vom Evangelischen Posaunendienst in Deutschland e.V. 
Den Bläsern Alexander Perl, Reinhard Jäger und Werner Cordes wurden von Jens Paret für langjährige  Mitgliedschaften im Posaunenchor Ehrennadeln überreicht. 
Vor dem Ausklang mit Orgelmusik, die von Friedrich-Wilhelm Dieterichs gespielt wurde, bedankte sich Günter  Perl bei der Gemeinde, allen Rednern und für die vielen Spenden. Er lud die Gemeinde im Anschluss zu einem  Imbiss ein, der im Vorraum der Kirche angeboten wurde. Hier wurden noch viele nette Gespäche geführt und  weitere Gratulationen entgegen genommen. 
Chronik